Avocado-gesunder Genuss!!

Avocado- Inhaltsstoffe Inside_the_beast_(316133516)

Die sehr gesunde Avocadofrucht ist eine der ältesten uns bekannten Früchte, die ursprünglich  aus Mittel- und Südamerika stammt.

Ihre Inhaltsstoffe sind gesundheitsfördernd und gut für unseren gesamten Körper:

  • Vitamin-E beugt Arteriosklerose vor
  • Vitamin K ist gut für die Blutgerinnung
  • Vitamin B6 ist gut für unser Immunsystem
  • Biotin ist gut für Haut und Haare
  • Kalium für unsere Haut, unser Herz, gegen Bluthochdruck oder Nierenprobleme
  • Magnesium für Knochen, Muskeln und Nerven
  • Aminosäuren geben hochwertiges Eiweiß
  • einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind gut für den Cholesterinspiegel und das Herz-Kreislaufsystem
  • Außerdem unterstützt Avocado die Bildung des „Glückshormons“ Serotonin.

Tipp:

In Israel setzt man eine aus Hongkong importierte Fliege zur   Schädlingsbekämpfung ein. So lohnt es sich darauf zu achten, eine biologisch gute Avocado aus Israel zu kaufen.

Rezept Avocado-Cremesuppe

Kokosmilch, 1 Avocado, frischen Salat, Chilli, Petersilie, Steinsalz. Zusätzlich möglich und gesund: Staudensellerie oder ein Apfel

Die Avocado der Länge nach aufschneiden. Das Mark mit einem Esslöffel herausschaben. Alle Zutaten im Mixer zerkleinern. Die Creme kurz auf kleiner Stufe aufwärmen. Danach mit Cashew-Kernen garnieren. ( siehe auch: www.rohzept.de)

Guten Appetit!

(Foto:Von darwin Bell from San Francisco, USA – inside the beastUploaded by SunOfErat, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30988398)

Brokkoli: Basisch gesunde Suppe

Basische Delikatesse: Brokkoli Brokkoli ist eines der gesündesten, kalorienärmsten Gemüse. Es enthält doppelt so viel Vitamin C wie Blumenkohl(95mg), Beta-Karotin, Vitamin E, Vitamin B1, B2, B6, Folsäure, außerdem Kalzium, Kalium, Magnesium, Natrium, Eisen, Zink und die als gesundheitsfördernd und krebshemmend geltenden Glucosinolate(Vorläufer der Senföle). Warum also nicht einmal eine Brokkolisuppe auf den Tisch bringen? Sie schmeckt gut und ist gesund. … Mehr lesen

Mineralöl in Nudeln, Reis und Cornflakes!!

Giftiges Mineralöl in Lebensmitteln: Die Verunreinigung von Lebensmitteln mit sogenannten aromatischen Mineralölen scheint unsere Politiker in keiner Weise zu beunruhigen. Dabei ist seit Jahren bekannt, dass diese Mineralöle im Verdacht stehen, krebserregend und erbgutschädigend zu sein. Die Aktion von „Foodwatch“, gestartet am 27.10., erscheint mir sehr unterstützenswert. Sie fordert die EU auf, strengere gesetzliche Regelungen zu beschließen, die unsere Gesundheit … Mehr lesen

Giftiges Billigbrot

Glyphosat in Billigbrot Auf WDR (www1,wdr.de) schreibt Patricia Metz am 26.10.2015 über eine Untersuchung von Billigbackwaren (Brötchen und Brot) auf Rückstände von Glyphosat (ein Breitbandherbizid- siehe mehr Infos in der Rubrik: Giftstoffe: Glyphosat). Sie schreibt: Deutschland ist Brotland Nummer eins – kaum ein Haushalt, in dem nicht täglich Brot auf den Tisch kommt. Weil das Totalherbizid Glyphosat in Deutschland auf … Mehr lesen

Pestizide in Äpfeln

Pestizide wurden europaweit in vielen Äpfel gefunden Des Deutschen liebstes Obst sind Äpfel. Vergiften wir uns schleichend mit den in Europa angebauten Äpfeln, die erhebliche Mengen an giftigen Pestiziden enthalten? Eine Studie, die von Greenpeace im Juni veröffentlich wurde, und von Spiegel-Online sogleich bagatellisiert wurde, gibt Grund zum Nachdenken. Hier Ausschnitte aus dieser Studie: Im April 2015 ließ Greenpeace 49 … Mehr lesen

Giftstoffe in Binden, Tampons und Windeln!

Giftstoffe über Binden, Tampons und Windeln direkt in unseren Körper: Binden, Slipeinlagen, Tampons, Stilleinlagen und Windeln für unsere Kleinen- wir alle verwenden sie häufig, oft ohne uns darüber klar zu sein, was sie alles in sich haben. Am 23.11. 2015 findet sich mal wieder ein aufrüttelnder Beitrag über die giftigen Inhaltsstoffe in Slipeinlagen, Binden, Tampons und Windeln auf der Seite … Mehr lesen

Vergiften durch Grippeimpfung?

Schutz oder Vergiftung durch Grippeimpfung? Es ist die Zeit, in der wir überall aufgefordert werden, uns gegen die „gefährlichen Grippeviren“ durch eine Impfung zu schützen. Vor angeblich vielen Todesfällen und gravierend verlaufenden Grippeerkrankungen werden wir gewarnt. Es lohnt  sich, sich näher mit diesem angeblichen Schutz zu beschäftigen, denn außer gravierenden Nebenwirkungen, die diese Impfung haben kann, können allein die Inhaltsstoffe … Mehr lesen

Zucker-der süße Tod:

Zucker macht uns krank und lässt uns altern! Durch den Link einer Freundin auf Facbook fand ich heute mal wieder eine bekannte, aber ach so wichtige Information über die Gefährlichkeit des Zuckerkonsums, die ich Euch nicht vorenthalten will: Am 9.Oktober, 2015 wird in Arte Future auf eine Sendung dazu hingewiesen: „Das große Geschäft mit dem Zucker Dokumentation von Michèle Hozer, … Mehr lesen

Apfelessig-ein Hausmittel nicht nur für Menschen:

Apfelessig- ein Wundermittel auch für Hunde: Am 28. September 2015 schreibt Annett auf dem Blog: „Chinese Crested Blog“ einen interessanten Beitrag darüber, wie Apfelessig nicht nur uns Menschen, sondern auch unserem Vierbeiner in vielerlei Hinsicht helfen kann! Zunächst einmal ist wichtig zu wissen, dass Apfelessig sehr viele Mineralien, Magnesium, Kalium, Eisen und essentielle Vitamine hat. So heißt es im Beitrag … Mehr lesen

Quecksilber Grenzwert in Fisch hochgesetzt?

EU will Grenzwerte für Quecksilber in Fisch hochsetzen! Auf der Seite; „foodwatch.org„wird am 16.09.2015 Alarmierendes berichtet: Die Europäische Kommission plant eine Lockerung der Grenzwerte für Quecksilber in Fisch. Bei ohnehin schon hochbelasteten Raubfischen soll den Verbrauchern künftig eine deutlich höhere Dosis des Nervengifts zugemutet werden. Dies geht aus einem Arbeitspapier der Europäischen Kommission vom 29.05.2015 hervor, das foodwatch vorliegt. Die … Mehr lesen

  • Haftungshinweis

    Die Informationen auf diesen Seiten wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Weiterbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.