Erfahrungsberichte

In diesem Kapitel nennen wir Ihnen einige Erfahrungsberichte, Fallbeispiele für Übersäuerung und Mangelerscheinungen durch vielfältige Ursachen, daraus folgende Krankheiten und die jeweils erfolgreiche Methode, mit der wieder ein gesunder Stoffwechsel erreicht wurde bzw. die Gründe für ein Scheitern der Entgiftung. (Gerne können Sie auch Erfahrungen Ihrerseits beisteuern!)

Eines scheint klar erwiesen und durch viele Erfahrungsberichte immer wieder bestätigt:

Nur bei Berücksichtigung des gesamten Systems: Körper, Geist und Seele ist eine stabile, dauerhafte Gesundheit zu erreichen und zu halten!

Erfahrungsberichte

  1. Mein Arzt Dr. Ehleiter, der seit Jahren Krebspatienten auf naturheilkundlichem Weg hilft (siehe auch Interview mit ihm), schilderte mir folgenden Fall und genehmigte mir, an dieser Stelle darüber zu berichten:
    Eine stark in ihre Arbeit eingespannte und gestresste Patientin von ihm (Managerin in einer großen Firma), hatte extrem erhöhte Werte bei der Laboruntersuchung beim sogenannten „Krebsmarker“. Es wurde ein recht großer Tumor in der rechten Brust gefunden. Die Krankenhausärzte rieten dringend zur OP und den üblichen Folgebehandlungen (Chemo, Bestrahlung…). Doch die Patientin beschloss, erst einmal eine 4-wöchige Ayuverda-Kur mit Entspannung zu machen.
    Erholt und ausgeglichen zurückgekehrt, hatte sich der Krebsmarker um 100 Punkte erniedrigt, war also wieder im Normbereich, das Krebsgeschwulst war fast ganz zurückgegangen und von einer OP war nicht mehr die Rede.
    Glücklich darüber, stürzte die Patientin sich wieder voll in ihre Arbeit und achtete weder auf eine gesunde Lebensweise, noch eine Stress-reduzierende Alltagsgestaltung, in der die Enspannung nicht zu kurz kommt.
    So war nach kürzester Zeit der Anfangszustand wieder hergestellt mit stark erhöhtem Krebsmarker und einem schnellen Wachstum des Tumors.
    Dieser Fall zeigt meiner Meinung nach überdeutlich, dass Stress zusammmen mit ungesunder Lebensweise und unveränderter geistiger Haltung unser gesamtes System übersäuert und auf diese Weise „vergiftet“.
    Nur, wenn wir auf alle Bereiche unseres Systems sinnvoll achten, ist ein gesundes Leben möglich- die Voraussetzung für ein glückliches, langes Leben!
     

    Ich wünsche der Patientin von Herzen, dass sie dies realisieren und umsetzen kann.
    (siehe auch die Rubrik: Mentale Unterstützung)

  2. Ein Beispiel für eine wirkungsvolle, entgiftende Nahrungsergänzung:
    Eine Bekannte berichtete mir vor kurzem Folgendes wörtlich:
    Ich kann nur sagen, dass ich total begeistert bin von Chlorella. Ich hatte jedes Jahr im Sommer, bei Hitze, dicke Füße zum Platzen nahe.
    Seit diesem Jahr ist die Schwellung kaum merklich. Für mich ein Zeichen, dass sich etwas in meinem Körper zum Positiven verändert hat.“
    Sie nimmt seit einigen Wochen Chlorella und wie man hört, hat allein dieser
    Entgiftungsspezialist dazu beigetragen, dass gesundheitliche Beschwerden sehr viel besser wurden!

5 Responses to Erfahrungsberichte

  1. Kuntze sagt:

    Seit gut anderteinhalb Jahren nehme ich Hanf, Gerstengras und Sango-Calzium und zwar morgens jeweils einen guten Teelöffel – in einem Glas Lapachotee. Das Sango-Calzium 2-3 x pro Tag eine Teelöffelspitze voll.
    Seit einem halben Jahr konnte ich meine Anti-Hochdrucktabletten, die ich jahrelang nehmen musste absetzen! Ausserdem fühle ich mich rundum viel wohler und habe bessere Blut-Laborwerte!
    Ich kann nur jeder/m „Leidensgenossen/in“ empfehlen, dies mal auszuprobieren..
    Dr.Wolfgang Kuntze, Alzey

  2. Kuntze sagt:

    Nehme seit über ein einem Jahr regelmäßig morgens auf nüchternen Magen je einen gehäuften Teelöffel Hanfpulver und einen mit Gerstengras in einem Glas mit Lapachotee ein. Zusätzlich ein bis zweimal am Tag einen halben Teelöffel mit Sango-Calzium.
    Meine Blutwerte, die wegen Morbus Waldenström an der Grenze zur Indikation für Chemotherapie standen haben sich deutlich verbessert.
    Ich bin überzeugt, dass ich dies nur der Einnahme der obengenannten Naturprodukte verdanke und bin deshalb Prosper Life dankbar, mich auf diese „Behandlungsmöglichkeit“ hingewiesen zu haben!
    Dr.Wolfgang Kuntze, Alzey

  3. Kliknij sagt:

    Great to visist your site. Best regards for author:-)!

  4. Tom sagt:

    Wow! Thank you! I permanently wanted to write on my site something like that.

  5. Atker sagt:

    Hello mates, its great piece of writing concerning tutoringand fully defined, keep it up all the time.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA

*

  • Haftungshinweis

    Die Informationen auf diesen Seiten wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Weiterbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.