Vulkangestein – Zeolith und Heilerde- Wunder der Natur!

Das Vulkangestein Zeolith ist eine der effektivesten Schadstoffbekämpfer!

Zeolith und Bentonit- entgiftende Naturmineralien

  • Die Kieselsäure ist das zweithäufigste Element unseres Planeten.
  • Sie ist eine der wichtigsten Verbindungen des Spurenelements Silizium und gilt als Ursubstanz des Lebens.

    Urlaub Aufbrausend Spruehkraft Kostenlose Fotos

    Zeolith – eine besondere Siliciumverbindung

  • Sie wird seit Jahrtausenden als Medizin verwendet und macht die Böden fruchtbar.
  • Eine besondere Silizium-Verbindung ist Klinoptilolith-Zeolith.
  • Es wird gewonnen aus Vulkangestein, hat eine enorm effektive schadstoffbindende Funktion.
  • Die Schadstoffe werden durch die besonders hohe Absorptionsfähigkeit des Zeolithpulvers hervorragend gebunden und ausgeleitet, sogar Radioaktivität!
  • Gleichzeitig enthält Zeolithpulver( das durch feinstes Zerreiben des Gesteins entsteht) viele Mineralien und Spurenelemente.
  • Außerdem hat das Pulver ein für unseren Körper sehr gutes Silizium-Aluminium-Verhältnis (5,4 : 1)

Zeolith gibt es als Pulver in reiner Form, oder als eine Mischung aus Bentonit und Zeolithpulver als Bentonit (50%Klinoptilolith-Zeolith/50% Montmorillonit-Bentonit).

Mit diesen Naturmineralien wird der Körper entgiftet durch Ausleiten von Schadstoffen, und gleichzeitig werden neue Mineralienreserven aufgebaut.

Siehe auch weitere Infos über Zeolith auf „Wissen für ein langes Leben“ (blog.prosper-life.de) und hier auf unserem Blog:

Gesundes Essen, Kurkuma und Vit. D3 gegen Demenzrisiko?

Heilerde

Heilerde ist ein Pulver, das aus eiszeitlichen Lößablagerungen gewonnen und für verschiedene Anwendungen verarbeitet wird. Sie wird meist mit kaltem Wasser verrührt angewandt bzw. eingenommen.

Mineralogisch betrachtet besteht Heilerde im Wesentlichen aus Aluminium-Silikaten und anderen Mineralien in wechselnder Zusammensetzung. Häufig handelt es sich um Löß-, Lehm-, Ton– oder Moorerden.[2] Heilerde wird auch als Eiszeit-Löß bezeichnet. Ihre Zusammensetzung ist abhängig vom Abbaugebiet. Neben den erwähnten Silikaten finden sich oft Kalkspat, Feldspat und Dolomit, aber auch Spurenelemente.

(wikipedia.org)

  • Heilerde besteht aus mineralstoffhaltiger Erden.
  • Heilerde kann Giftstoffe und Krankheitserreger zu binden.
  • Man kann Heilerde  innerlich und äußerlich angewenden.
  • Innerlich kann Heilerde helfen die Verdauung zu regulieren, Sodbrennen zu beseitigen durch Binden zu vieler Magensäure, Giftstoffe, Arzneimittelrückstände u.ä. binden und ausleiten.
  • Äußerlich lindert Heilerde Wundsein, Akne und anderen Hautproblemen, hilft bei Rheuma und Gelenkerkrankungen und kann schmerzhafte Schwellungen bei Prellungen, Entzündungen und Gliederschmerzen vermindern.

 

Heilerde, oder auch Tonerde genannt, entgiftet, heilt, verfeinert die Poren und führt so auch zu einem gesunden und schönen Hautbild!

 

 

2 Responses to Vulkangestein – Zeolith und Heilerde- Wunder der Natur!

  1. Pingback:Gesundes Essen, Kurkuma und Vitamin D3 gegen Demenzrisiko? - Körper Entgiften

  2. Pingback:Wascherde: eine gute Alternative - Körper Entgiften

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA

*

  • Haftungshinweis

    Die Informationen auf diesen Seiten wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Weiterbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.