Wascherde: eine gute Alternative

Wascherde, Heilerde äußerlich angewendet

Ghassoul Wascherde – für eine glückliche Haut

Wascherde-die Alternative zu Duschgel und Shampoo

Natürlich pflegen wie die arabischen Königsfamilien:

Ghassoul  ist eine jahrtausendalte hochwertige Tonerde aus Marokko in Nordafrika. Siewird dort seit vielen Generationen als schonende Haar- und Körperpflege verwendet.
Die feinen Tonpartikel saugen auf natürliche Art überschüssigen Talg und Schmutz auf. So bleibt der natürliche Schutzmantel von Haar und Haut erhalten.
Ghassoul macht Ihr Haar seidig glänzend und weich. Gleichzeitig stärkt es Ihr Haar und gibt ihm Volumen und Halt. Durch Ghassoul Wascherde kann Ihre Haut atmen und wird glatt und porenrein.
Ghassoul ist die natürliche Alternative zu Shampoo und Duschgel, absolut tensidfrei. Ghassoul-Pulver, so wie es uns die Natur schenkt, eignet sich zum Duschen und/oder zum Haare waschen.
Ghassoul schäumt nicht! Gut aufschütteln! Nach dem Einmassieren in das nasse Haar etwas einwirken lassen und dann mit viel Wasser ausspülen. 

Heilerde ist auch bestens geeignet für Gesichtspackungen bei unreiner oder gereizter Haut. Sie entgiftet, heilt Entzündungen, verfeinert die Poren und führt so zu einem gesunden und schönen Hautbild!

Ghassoul Wascherde tut jeder Haut gut, reinigt, schützt und pflegt!

Man nimmt am besten ca. einen Esslöffel Pulver und geben es mit etwas Wasser in ein gut schließendes Gefäß, anschließend gut durchschütteln! Mit dem entstandenen feinen Brei reibet man  dann den gesamten nassen Körper und/oder auch die Haare gut ab und spült mit viel Wasser nach.

Für Gesichtspackungen nimmt man etwas weniger Wasser und stellt einen dickeren Brei her, den man auf Gesicht oder andere unreine oder gereizte Hautpartien aufträgt, trocknen lässt und dann mit warmem Wasser gründlich abspült.

Es gibt auch Ghassoul Shampoo Bitterorange oder Ghassoul Shampoo Rosengeranie, fertig gemischte Wascherdeshampoos mit feinem Duft und der zusätzlichen Glanzwirkung der Orange, bzw. der ausgleichenden Wirkung der Rosengeranie mit Aloe Vera!

Beides zu beziehen u.a. bei:https://www.prosper-life.de/Kosmetik/Ghassoul-Wascherde-1000g.html

Heilerde von innen

Aber auch als innerlich ist die Wascherde, bzw. Heilerde gut zu verwenden.

Siehe auch den Beitrag des Heilpraktikers Rene Gräber: „Heilerde-Wirkung, Anwendung und Nutzen“

Zur innerlichen Anwendung wird der Löss besonders fein gemahlen und hat deshalb eine große Oberfläche an Mineralstoffen. So kann die Heilerde Gifte binden und Säuren puffern. Aus diesem Grund wird Heilerde gerne im Rahmen einer Darmsanierung, einer Entgiftung und Entschlackung oder auch zur Stabilisierung der Darmflora eingesetzt.

Beim Fasten ist die Heilerde vor allem bei innerlicher Anwendung hilfreich, da sie einen zu sauren Magen beruhigen und Sodbrennen lindem kann. Sodbrennen war sowieso die traditionelle Anwendung der Heilerde. Sie war bei diesem Problem ähnlich beliebt wie Natron. Heilerde kann auch bei verschiedenen Darmreizungen eingesetzt werden.

Die genaue Wirkweise der Heilerde ist wissenschaftlich noch nicht genau geklärt. Wahrscheinlich kann sie Stoffwechselprodukte der Darmbakterien binden und so eine gesunde Darmflora fördern. Aus diesem Grund wird Heilerde gerne und wirkungsvoll gegen Blähungen (Blähbauch) und Durchfall eingenommen.

Siehe dazu auch unseren Beitrag zu Zeolith, einer besonderen, vulkanischen Heilerde, die bestens zum Entgiften geeignet ist.

Markiert mit , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA

*

  • Haftungshinweis

    Die Informationen auf diesen Seiten wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Weiterbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.